Donnerstag, 26. März 2015

Newelring? Rasen ist dämlich

Im Mitteilungsblatt des Ortsbeirats Newel 3/15 war zu lesen, dass zwischen dem 20.01.2015 und dem 27.01.2015 in der Bitburgerstraße in Newel (Höhe Gemeindehaus) eine Verkehrszählung und Geschwindigkeitsmessung durchgeführt wurde. Dass in unserem Dorf schnell gefahren wird, war ja klar. Das sehe ich tagtäglich vor unserem Haus. Dass aber so schnell gefahren wird, hat mich ehrlich gesagt schockiert.

Zu den Fakten. Gezählt wurden 3219 Fahrzeuge in Richtung B51 und 3753 Fahrzeuge ins Dorf hinein. Die gemessenen Geschwindigkeiten in Richtung B51 waren dabei:

20-30 km/h: 166 Fahrzeuge
30-40 km/h: 704 Fahrzeuge
40-50 km/h: 1134 Fahrzeuge
50-60 km/h: 943 Fahrzeuge
60-70 km/h: 251 Fahrzeuge
70-80 km/h: 21 Fahrzeuge

In die andere Richtung waren die Zahlen ähnlich, wenn auch etwas niedriger.

Nur mal als kleine Erinnerung. Ganz Newel ist eine Tempo 30 Zone! Ganze 5% aller Fahrzeuge haben sich daran gehalten! Zu den "Personen", die sogar über 60 km/h erreicht haben, kann man wohl nur sagen: Habt Ihr noch alle Latten am Zaun? Muss wirklich erst jemand überfahren werden?

So ganz nebenbei wäre noch zu erwähnen, dass in Newel auch "rechts vor links" geboten ist. Bei den gezeigten Geschwindigkeitsrekorden kann man aber das wohl nicht auch noch erwarten.

Denkt doch bitte einfach mal drüber nach, was passieren kann. Ist das wirklich eine Zeitersparnis von unter einer Minute wert?

Montag, 23. März 2015

Vollsperrung B 422

Die Vollsperrung der B 422 wird am 27.04.2015 beginnen und die Freigabe erfolgt voraussichtlich Ende August. Dies kann für die Dörfer Butzweiler und Beßlich, für die Gemeinde Aach und den Ortsteil Biewer der Stadt Trier eine Mehrbelastung von ca. 2.000 Fahrzeugen pro Tag bedeuten.
Die innerörtlichen Straßen unserer Gemeinde können dieses zusätzliche Verkehrsaufkommen aufnehmen. Ein erhöhtes Verkehrs-Gefahrenpotenzial wird es jedoch für unsere Kinder geben und dies besonders im dem Bereich der Grundschule "Aach-Newel" und der Schulturnhalle in der Trierer Straße in Butzweiler. Hier ist auf die Eltern besonders einzuwirken, dass sie ihre Kinder nicht mehr auf dem Bürgersteig aussteigen lassen, sondern dafür den Parkplatz der Schulturnhalle nutzen.
Die zuständige Verkehrspolizei wurde aufgefordert, verstärkt Geschwindigkeitskontrollen im Bereich der Grundschule vorzunehmen.
In Absprache mit dem Ordnungsamt erfolgt zudem im Bereich der Grundschule sowohl aus Richtung Beßlich wie auch aus Richtung Kordel kommend die Montage von elektronische Hinweistafeln mit einer Geschwindigkeitsanzeige.