Sonntag, 14. Dezember 2014

Infoveranstaltung zum DSL Ausbau in Newel und Butzweiler

Am 7.1.2015 findet um 19:00 im Gemeindehaus Newel eine Infoveranstaltung zum DSL Ausbau in Newel und Butzweiler statt. Die Schaltung geschieht am 21.1.2015. Dann wird unsere Mühe endlich entlohnt!

Hier der Link zur Einladung im Amtsblatt: http://www.wittich.de/nc/produkte/online-lesen/ihr-mitteilungsblatt/detailartikel/titel/731/artikel/118913828040/ort/Newel/?tx_lw_pi2%5Bort%5D=Newel

Mittwoch, 26. November 2014

DSL in Newel und Butzweiler - es wird konkret

Der DSL Ausbau in Newel und Butzweiler schreitet voran, wie man im Ort deutlich erkennen kann. Die Verkabelung ist abgeschlossen und die Kabelverzweiger sind umgebaut. Nun wird noch die Technik eingebaut und alles ist bereit. Ein langes Projekt neigt sich dem Ende zu!

Anfang Januar wird eine eine Informationsveranstaltung der Telekom in Newel geben, wo die Einzelheiten des neuen Anschlusses für die Bürger erläutert werden. Nach aktueller Planung wird man ab dem 21. Januar 2015 VDSL buchen und schalten können.
Newel und Butzweiler werden mit VDSL50 ausgebaut, das heisst, dass wir maximal 50 MBits im Download bekommen. Eine Steigerung um den Faktor 130 im Vergleich zu DSL light!
Auch in Kreutzerberg sollte DSL mit 6 bis 16 MBits ankommen.

Mehr Informationen dann offiziell von der Telekom Anfang Januar.

Donnerstag, 13. November 2014

Gemeinderatssitzung 13.11.2014

Heute fand eine Gemeinderatssitzung in Butzweiler statt. Es gab viele Punkte auf der Tagesordnung und es wurde auch teils angeregt diskutiert. Der neue Gemeinderat läuft sich langsam warm.

Hier wie gewohnt ein Stichwortprotokoll von mir:

A. Öffentliche Sitzung
1  Einwohnerfragestunde gem. § 16a GemO
  • keine
2  Mitteilungen des Vorsitzenden
  • Grundschule Butzweiler wird im Bereich Sandkasten ein Gerätehäuschen aufbauen und einen Schulgarten und Bolzplatz auf gemeindeeigenem Grund im Bereich Remigiusstraße anlegen
  • Förderverein des Kindergartens auf dem Wehrborn hat neuen Vorstand gewählt (insgesamt bisher mit 38.000€ gesponsert)
  • Sanierung des Kinderspielplatzes in Butzweiler kommt voran, jedoch mehr Aufwand als geplant, Aushubarbeiten für Fallschutz zur Verkehrssicherung; Fertigstellung bis Ende Frühjahr 2015. Sparkasse Trier spendete 2500€.
  • Arbeiten am neuen DSL Netz in Butzweiler und Newel schreiten voran
  • Räum- und Streupflicht im Winter
  • Rock für Ruanda wurde sehr gut besucht
3  Wanderwegkonzept der VG Trier-Land - Festlegung weitere Vorgehensweise
  • Vorstellung durch Kerstin Schwarz. Entscheidung in der nächsten Gemeinderatssitzung im Dezember.
  • Alle Wanderwege in Trier-Land werden auf Prüfstand gestellt.
  • Fördergelder zu 55%
  • 3 Wanderwege in der Ortslage vorgeschlagen
  • Wege werden nun abgelaufen und ein Kataster erstellt (muss bis Ende Dezember abgeschlossen sein)
  • Kosten für Schilder müssen von Ortsgemeinde bezahlt werden
  • Ortsgemeinde muss Ersteinrichtung übernehmen, z.B. Schilder aufstellen
  • Ortsgemeinde muss Instandhaltung übernehmen
  • Für Fördergelder muss Weg 5 Jahre bestehen
  • Topografische Karte vom Landesvermessungsamt
  • Pocketguide mit Höhenprofil und kleiner Beschreibung
  • QR Codes zur Markierung interessanter Punkte
  • Bis Mai 2015 müssen die Schilder stehen.
  • Vereine könnten Pflege übernehmen (am 17.11. auf der Kulturringsitzung Thema)
4  Flächennutzungsplan Windkraft - Information über aktueller Sachstand
  • Harte und weiche Ausschlusskriterien; weiche können von VG festgelegt werden
  • Voraussichtlich keine Flächen in Newel möglich für Windkraftnutzung
5  Flächennutzungsplan Wohnen/Gewerbe - Information über aktuellen Sachstand
  • Butzweiler Verlängerung Borflur, Kestenberg, Verlängerung Birkenweg
  • In Newel wird Hagenberg herausgenommen und Verlängerung Maarstraße zum Sportplatz hinzugenommen
6  Regionaler Raumordnungsplan - Information über den aktuellen Sachstand
  • Grunderwerbsbetrieb kann nur in Gemeinden mit mehr als 3000 Einwohner genehmigt werden
  • Gemeinde Newel hat knapp keine 3000 Einwohner
  • Möglichkeit eines Verbundes mit umliegenden Gemeinden Trierweiler und Welschbillig
  • Nachteil, dass Absprache mit Verbundpartner notwendig ist und nur einer zum Zuge käme
  • Entscheidung, dass Newel keinen Verbund eingeht, um flexibler zu handeln
7  Beßlich - Information über geplante Dorfentwicklungskonzeption
  • Gespräch mit Prof. Dr. Fogelgesang (Fachbereich IV Universität Trier)
  • Universität wäre bereit mit 2 StudentInnen im Sommer 2015 Umfrage durchzuführen
  • Erfahrungsaustausch mit Aach im Dezember
  • Je nach Umfang Kosten von 5.000 bis 10.000 €
  • Weitere Gespräche im Ortsbeirat Beßlich zur Entwicklung des Fragenkatalogs
  • Vorteil bei Durchführung durch Universität ist die Unvoreingenommenheit der Befragten
  • Frage: Warum nicht in allen Ortsteilen? - Erstmal mit Beßlich beginnen.
  • Einwohnerzahl in Beßlich hat sich fast verdreifacht in den letzten Jahren
  • Frage: Gibt es keine anderen Institutionen für solche Umfragen, z.B. vom Gemeinde- und Städtetag?
8  Beßlich - Instandsetzung Abwasserschacht "Untere Talstraße"
  • Bei Durchführung der Reinigung wurde ein bestehender Schacht freigelegt, der mit Schotter verfüllt war.
  • Die Schachtabdeckung ist defekt (1,20x1,20).
  • Spülung hat ca. 150 bis 200€ gekostet und kann regelmäßig vorgenommen werden, falls Probleme auftreten.
  • 500 bis 1000€ für neue Schachtabdeckung notwendig.
  • Stimmt der Gemeiderat zu, dies in eine neue Schachtabdeckung zu investieren? Einstimmige Zustimmung.
9  Beßlich - ehemaliges Tennishaus - Festlegung einer Nutzungsgebühr
  • Vorschlag 35€ plus 15€ Nebenkosten als Nutzungsgebühr
  • Einstimmige Zustimmung
10  Newel - Erneuerung Gehweg "Im Dreieck"
  • Westnetz GmbH hat Baumaßnahmen durchgeführt zur Verlegung von Kabeln
  • Möglichkeit hat sich ergeben, Bürgersteige zu erneuern in Butzweiler und Newel
  • Auftrag durch Ortsbürgermeister erteilt
  • In Newel im Nachhinein Kosten von 3.500 statt 2.500€, weil Fläche größer, und somit über Einzelkompetenz des Ortsbürgermeisters
  • Reststreifenregelung beachtet? Wenn bei Arbeiten eine minimale Breite eines verbleibenden Reststreifens unterschritten wird, muss die ausführende Firma auch diesen erneuern.
  • Die Mehrfläche wurde vom Unternehmer ohne weitere Nachfrage gemacht. Kostenvoranschlag war offensichtlich falsch. VOB regelt, dass Mehrmassen von Auftragnehmer anzuzeigen sind. Erbrachte Leistung ohne vorherige Genehmigung vom Auftraggeber wäre nicht zu zahlen.
  • Es gab kein schriftliches Angebot, nur mündliche Absprache.
  • Entscheidung zurückgestellt, um Gespräche mit VG und ausführender Firma zu führen.
  • 3 Enthaltungen, sonst Zustimmung.
11  Vergabe Schiebetore für Halle Bauhof Butzweiler
  • 4 Angebote für neue Schiebetore angefordert, 2 Angebote eingegangen.
  • Angebot von Firma Greif mit Skonto unter Budget von 5000€.
  • Vergabe einstimmig beschlossen.
12  Baumkataster
  • Bäume innerorts auf gemeindeeigenem Grund werden im Baumkataster erfasst
  • VG Trier-Land wird Grundschule in Butzweiler als Testdatenbestand nehmen
13  Anfragen

  • Keine schriftlichen oder mündlichen Anfragen.

Montag, 3. November 2014

Ortsbeirat Beßlich - 3.11.2014

Heute fand wieder eine sehr informative und konstruktive Sitzung des Ortsbeirats Beßlich statt. Es gibt eine Menge Punkte, die im Jahr 2015 interessant werden.

Hier, wie gewohnt eine Mitschrift in Stichpunkten:

A. Öffentliche Sitzung
Mitteilungen des Vorsitzenden
Überlassungs- und Nutzungsvertrag mit Heimatverein für Tennishaus am 2.10. abgeschlossen
Befestigungslöcher der Verkehrsberuhigung geschlossen durch Gemeindearbeiter
Ab 20.10. VDSL in Beßlich bestellbar. Erste Anschlüsse in Betrieb.
KW 48 erscheint Sonderdruck über Gemeinde Newel im Amtsblatt (Weihnachtsmärkte Newel, Butzweiler, Aach)
Einwohnerfragestunde gem. § 16a Gem
"Jemand schießt bei Feldweg/Abkürzung bei Beßlich Richtung Newel auf Dosen. Patronen mit blauem Verschluss wurden gefunden."
Information zur Verkehrsberuhigung
8.9. Gespräch zwischen Bewohner und Ordnungsamt mit Teilnahme Ortsvorsteher
  • Bewohner hat darauf hingewiesen, dass im Bereich Flürchen schnell gefahren wird
  • Daraufhin wurden Verkehrsmessungen eingeleitet.
  • Im Flürchen 9. bis 11. September. Fahrtrichtung Ortsmitte erhöhte Geschwindigkeit festgestellt (o.G.).
  • Kalkesheck 11. bis 17. September wird wiederholt, weil Gerät nicht optimal platziert wurde.
  • Weitere Messungen werden durchgeführt.
  • Meßergebnisse sollten Ende November alle vorliegen. Ortsbeirat wird Meßergebnisse besprechen. Weiterführender Vorschlag einer Bürgerversammlung, auf der Meßergebnisse vom Ordnungsamt vorgestellt werden mit möglichen Verkehrsberuhigungsmaßnahmen.
Budget sollte im Haushalt 2015 eingestellt werden.
Information über das geplante Dorfentwicklungskonzept
13.10. Gespräch mit Prof. Dr. Vogelgesang mit Bürgermeister und Ortsvorsteher
  • Frühestens im Sommer 2015 im Rahmen Master/Bachelor Arbeit möglich. Wird ca. 9 Monate dauern. Kosten voraussichtlich 5-10.000€ (mit "Büro für Sozialplanung")
  • "Büro für Sozialplanung" (Herr Peter Kappenstein) soll laut Uni mit einbezogen werden für Bürgerbefragung.
  • Im Vorfeld soll Gespräch mit Bürgermeister von Aach und Ortsbeirat stattfinden, um Erfahrungen in Aach zu erfragen.
  • Fachhochschule Bereich Architektur/Design könnte unterstützen bei Bedarf für städtebauliche Konzeption.
Kosten sollten im Haushaltsplan 2015 eingestellt werden.
Instandsetzung Abwasserschacht "Untere Talstraße"
Kranz um den Schacht wird befestigt und bekommt eine Schachtabdeckung aus Metall, die sich gut öffnen lässt. Schacht wird dann in regelmäßigen Abständen von Gemeindearbeitern überprüft und ggf. eine Reinigung durchgeführt.
Festlegung Mietpreis für "Ehemaliges Tennishaus"
Tennishaus soll nun an Bürger vermietet werden. Erste Vermietung fand schon statt für eine Geburtstagsfeier mit positivem Feedback. Als Ersatz für die nicht zur Verfügung stehende Grillhütte soll das Tennishaus genutzt werden. 25 Sitzplätze im Vergleich zu 40 Plätzen in der Grillhütte vorher. 35€ plus 15€ Nebenkosten als Miete festgelegt.
Anfragen
Keine schriftlichen Anfragen.
"Friedhofsmauer ist am Verfallen und wird keinen Winter mehr überstehen." Meldung an VG wurde durchgeführt. Eigentumsverhältnisse waren nicht wirklich geklärt.
Zwei Kreuze müssen noch auf dem Friedhof platziert werden.
Beschilderung zum "Tennishaus" wäre notwendig.

Mittwoch, 3. September 2014

Gemeinderatssitzung 03.09.2014

Heute fand die erste inhaltlich geprägte Gemeinderatssitzung dieser Legislaturperiode im Gemeindehaus Butzweiler statt. Als Fazit kann ich nur festhalten, dass diese von konstruktiven Diskussionen und ergebnisorientiert geprägt war. Da hatten wir in der Vergangenheit schon andere Sitzungen in Newel. Das lässt hoffen, dass eine echte Zusammenarbeit der Fraktionen möglich sein könnte und für die Gemeinde etwas bewegt werden kann.

Hier wir üblich ein Kurzprotokoll der öffentlichen Sitzung ohne Gewähr. Die Sitzungsunterlagen und später auch das offizielle Protokoll gibt es wie immer im Ratsinformationssystem.

1. Verabschiedung von Ratsmitgliedern aus dem Rat der Gemeinde Newel
  • Durchgeführt von VG-Bürgermeister Reiland, Ortsbürgermeister Arnoldy und 1. Beigeordneten Klaßen
2. Ehrung von langjährigen Ratsmitgliedern durch den Gemeinde- und Städtebund (Bürgermeister Wolfgang Reiland)
3. Mitteilungen des Vorsitzenden
  • 100 jähriges Bestehen des gemischten Chores Newel
  • 35 jähriges Bestehen der Katholischen Jugend
  • Gründung  Sportverein Butzweiler-Newel-Aach
  • KV Newel: Gespräche mit Polizei und Feuerwehr für bessere Verkehrsführung bei Umzug
  • 22.10.2014 DSL in Beßlich
  • DSL in Butzweiler und Newel: Arbeiten gestartet
  • Bürgerhaus Butzweiler erneuert Ausstattung durch Bitburger Brauerei
  • Wanderwegekonzept für Gemeinde Newel (3 Bürger der Gemeinde)
  • Reinigung des Butzerbaches noch dieses Jahr oder Anfang nächstes
4. Forsteinrichtungswerk Newel 2014 - 2024
  • Vorstellung der mittelfristigen Betriebsplanung
  • Einstimmig angenommen
5. Anpassung Benutzungsgebühr Gemeindehaus Newel nach Erweiterung
  • Einstimmig angenommen
6. Neugestaltung Dorfwiese Butzweiler
  • Übermässige Erde vom Erdwall abgetragen (Kosten von 2500€)
  • Wall soll mit Bodendeckern bepflanzt werden
  • Wiese mit Absandungsverfahren verbessern
  • Maibaum wird versetzt und Stelle erneuert
  • Anlegen vom Parkplatz
  • Maßnahme für Oberflächenwasser positiv
7. Beßlich: Information der Neukonzeption der Dorfentwicklung
  • Dorfentwicklungsskonzept zur Planung der zukünftigen Ortsentwicklung
  • Größtmögliche Bürgerbeteiligung
  • Universität Trier als Moderator/Mediator
  • Ist-Analyse der Dorfstruktur
  • Bedürfnisse der Bürger untersuchen
  • Vor ca. 15-20 Jahren gab es eine Untersuchung für alle 4 Ortsteile, die man zu Rate ziehen sollte
8. Grillhütte Beßlich - Zukünftige Nutzung
  • Bauliche Substanz der Grillhütte eigentlich nicht mehr vermietbar
  • Antrag, dass Grillhütte bis auf weiteres nicht mehr vermietet wird
  • Thematik soll in Dorfentwicklungskonzept einfließen
  • 18 Ja Stimmen
  • 2 Enthaltungen
  • Angenommen
9. Jahresvertragsarbeiten "Straßenreparaturarbeiten in der VG Trier-Land"
  • Gemeinde Newel hat alle Schäden an den Straßen aufgenommen und an VG übermittelt
  • Antrag: An Ausschreibung der VG teilnehmen
  • Einstimmig angeommen
10. Reparaturarbeiten "Talstraße" in Beßlich
  • Einstimmig angenommen
  • Weiterer Beschluss, die Reparatur der Absackung am Glascontainer im Rahmen der vorhandenen Haushaltsmittel durchzuführen (durch Ortsbürgermeister an Firma Schnorfeil)
    • Einstimmig angenommen
11. Anfragen

  • Wasserauffangbecken im Bereich der alten Kläranlage stinkt je nach Wind sehr stark. Anfrage, ob man dort etwas unternehmen kann.
    • BM Reiland: Werke werden das untersuchen
  • Brennholzpreise, Anhebung in Relation mit anderen Gemeinden in Sitzung im Dezember beschlossen. Anfrage, ob das schon passiert ist.

Donnerstag, 21. August 2014

Ortsbeirat Butzweiler - 21.08.2014

In der heutigen Sitzung des Ortsbeirats Butzweiler wurden viele Themen angesprochen, die in dieser Legislaturperiode angegangen werden sollten. Der Höhepunkt war sicherlich der Rundgang durch alle Räume des Bürgerhauses Butzweiler. Ich, als Neweler, war durchaus überrascht, wie viele Räume und Möglichkeiten zur Nutzung durch Vereine und Bürger dort gegeben sind. Aber es wurde auch klar, dass der Pflegeaufwand in den nächsten Jahren sicher nicht geringer wird bei einem Alter von bald 20 Jahren.

Hier nun eine kurze Zusammenfassung des öffentlichen Teils der Sitzung:

1. Mitteilungen des Vorsitzenden
  • Urnenumbettung auf Friedhof findet statt nach Föhren
  • Wanderwege und Wasserfälle: Gesprächszyklus mit Beteiligung der Gemeinde
  • Gemeindestraßen: Aufstellung der reparaturbedürftigen Straßen für Ausschreibung der VG
  • Bitburger Brauerei: Gläser, neue Zapfsäule, Kühlschrank, Schilder für Bürgerhaus Butzweiler geschenkt
  • NATO-Gelände/Straße
2. Verpflichtung eines Ortsbeiratsmitgliedes
  • Fällt aus
3. Einwohnerfragestunde
  • Keine Anfragen
4. Erarbeitung eines Fahrplanes für die neue Legislaturperiode
  • Rundgang durch Bürgerhaus Butzweiler und Besichtigung aller Räume
    • 4 Stehtische werden aus bestehendem Etat bestellt
    • Boden im Saal: Wassergeschädigter Holzboden im Eckbereich soll durch Platten ersetzt werden
    • Anstricherneuerung außen in nächsten Haushalt aufnehmen
    • Defekte Halogenlampen werden durch LED ersetzt, wenn defekt
    • Heizung: Zentralsteuerung zur besseren Steuerung der Raumtemperaturen um Überheizen zu vermeiden (in Überlegung - Angebot sollte eingeholt werden)
  • Kestenberg Bebauungsplan: Termin bei VG zur Besprechung der weiteren Vorgehensweise, Auftrag an Architekturbüro ist vergeben
    • KFW-Förderung für LED Straßenbeleuchtungen
  • NATO: Gespräch mit Gasber, Ortsbürgermeister und Ortsvorsteher (Artikel im TV als Folge)
    • Keine weiteren Vorschläge von Gasber für das Gelände
    • Weitere Schritte von Gasber wohl eingeleitet (mögliche Klage gegen Gemeinde wegen verweigertem Straßenausbau); Landwirtschaftskammer bittet um Gespräch mit Gemeinde (Vertreter der Landwirte)
  • Gemeindestraßen: Aufstellung über Schäden durchgeführt für Ausschreibung der VG
    • Untere Bergstraße: noch nie ausgebaut und noch niemand bisher veranlagt (noch nicht gewidmet); keine öffentliche Zuwegung zu Baugebiet
  • Winterdienst war vorletzten Winter problematisch
    • Straßen mit Busverkehr werden gestreut; andere Straßen sind Aufgabe der Anwohner
  • Nächstes Jahr 20 Jahre Bürgerhaus Butzweiler
    • Ortsbeirat soll Organisation der Feier übernehmen und alle Vereine mit ins Boot nehmen
    • Kirmes als 20 Jahre Bürgerhaus ausschreiben
  • Vorplatz Kirche/Friedhof: schönere Gestaltung; Hecken beschneiden/frei machen; Bank/Sitzgruppe
  • Bauen im Ortskern
    • Im Rahmen einer Bürgerversammlung die Bürger informieren
      • Möglichst einmal pro Jahr eine Bürgerversammlung
  • Wahlkabinen (Tischaufsitzer): Angebot einholen; Zeitersparnis beim Aufbau gegenüber jetzigen großen Kabinen
  • Containerplatz; Maibaumständer müsste noch erneuert werden; Parkplatz muss noch fertiggestellt werden; Bodendecker statt Rasen für Wall - weniger Pflegeaufwand (Angebot einholen)
  • Kunst im Dorf: Ausstellungen für Künstler aus der ganzen Gemeinde; Stellwände werden benötigt (zur Leihe)
  • Wanderwege: Beteiligung der Gemeinde an "Wanderwegkonzept in der VG Trier-Land"
  • Mietshaus der Gemeinde im Mont - Heizung (momentan Nachtspeicherheizung)
  • Wegekreuzung Schäden an Kreuzen
  • Generationenübergreifendes Wohnen
  • Straßenschilder: einheitliche Schilder für Straßennamen; Patenschaft von Bürgern/Firmen; Erhebung über notwendige Anzahl Schilder durchführen und Kosten ermitteln
    • Verkehrsschilder gemeindeeigener Straßen überprüfen: was kann entfernt werden; was muss ausgetauscht werden
      • In allen Gemeindeteilen
  • Spielplatz
    • Einige Spielgeräte sind angekommen und müssen aufgestellt werden (Fundamente müssen gegossen werden)
      • Schablonen zum Einbetonieren müssen angefertigt werden
5. DSL-Ausbau; geplante Baumaßnahmen
  • Ende August/Anfang September Baubeginn
  • Im Bereich Brunnen neuer MSAN, Verbindung unter Kordeler Straße
  • Im Bereich Bergstraße Mastenleitung und weiterer MSAN im Ort
6. Anfragen

  • Keine

Montag, 28. Juli 2014

Ortsbeirat Beßlich - 18.07.2014

Gerade fand die erste inhaltlich geprägte Ortsbeiratssitzung in Beßlich unter der Führung des neuen Ortsvorstehers Peter Klassen statt. Es standen einige wichtige Themen auf der Tagesordnung, was man auch daran erkennen konnte, dass eine ordentliche Anzahl interessierter Bürger als Zuhörer anwesend waren.
Mein persönlicher Eindruck von der Sitzung ist, dass mir die Arbeitsweise des Ortsbeirats sehr gut gefällt. Dinge werden strukturiert angegangen anstatt überstürzt vorzugehen. Ich denke, hier könnte sich etwas sehr Positives für den Ort Beßlich heraus entwickeln.
Das Thema Verkehrsberuhigung wurde für die aktiven Anwohner der Straße "Im Flürchen" vielleicht nicht wie gewünscht direkt gelöst. Dennoch glaube ich, dass die beschlossene Vorgehensweise einer Geschwindigkeitsmessung an allen neuralgischen Punkten im Ort mit anschließender Befragung der Bürger ein guter Anfang ist.
Unter das Thema Grillhütte wurde heute ein vernünftiger Schlussstrich gezogen. Die notwendigen Investitionen um eine mittelfristige Nutzung zu gewährleisten sind zu hoch. Im momentanen Zustand kann die Grillhütte nicht mehr guten Gewissens von der Gemeinde vermietet werden. Es besteht konkretes Gefahrenpotential von mehreren Seiten (Elektroinstallation, Erstickungsgefahr durch Kamin, Sanitäranlagen). Deswegen wurde beschlossen, dass die Grillhütte ab nun nicht mehr vermietet werden darf. Anstatt weiter in ein ungewisses Projekt zu investieren, wurde einstimmig beschlossen, eine ganzheitliche Lösung im Rahmen des Dorfentwicklungskonzepts zu finden. Diese könnte dann mehrere Anforderungen mit einer Klappe schlagen.
Die Idee eines Dorfentwicklungskonzeptes unter Beteiligung der Universität Trier kann eine echte Chance für Beßlich sein und vielleicht auch für die ganze Gemeinde Newel. Hoffentlich kommen dort ein paar gute konkrete Ansatzpunkte heraus, wie vielleicht unter Einsatz von Fördermitteln der Ort weiter gebracht werden kann.

Ich kann nur jedem Einwohner von Beßlich empfehlen, sich direkt an Herrn Klassen zu wenden. Er wird Euch sicher ein offenes Ohr leihen.

Hier nun meine stichpunktartige Mitschrift der öffentlichen Sitzung:

Tagesordnung
  • Antrag:  Renovierung Talstraße
  • Antrag:  Änderung der Reihenfolge (Dorfentwicklung nach Grillhütte)
Mitteilungen
  • Scheibe des Schaukasten beschädigt, aber ausgetauscht auf Kosten des Verursachers
  • 16./17.8. Nachkirmes veranstaltet durch Heimatverein
  • DSL-Ausbau bis Ende Oktober fertig
Verkehrsberuhigung
  • Im Flürchen
    • Gespräche mit Verbandsgemeinde und Anwohner
    • Antrag von Anwohner an VG
    • Materialaufstellung und Kostenübernahme durch Anwohner
    • Anfrage an Polizei Schweich
      • Keine Einwände
    • VG gibt Anwohner Genehmigung zur Anbringung der Verkehrsberuhigung
    • Mehrere Anwohner bei VG gemeldet, teils zustimmend, teils beschwerend
    • Ortsgemeinde hatte keine Zustimmung gegeben
    • Haftung der Ortsgemeinde abgelehnt
    • VG ordnet Entfernung der Maßnahme an
  • Vorschlag
    • Verkehrsgeschwindigkeitsmessung
      • In allen Wohnstraßen
      • Nicht in der Ferienzeit durchführen
    • Verkehrsberuhigungsmaßnahme für alle Straßen im Ort durch Dorfentwicklungskonzept planen
    • 30er Zone in mehr Straßen?
      • Z.B. Talstraße
    • Umfrage zur Verkehrsberuhigung
      • Ja oder nein
      • Falls ja, Zustimmung für Verkehrsberuhigung vor eigenem Grundstück
    • Verkehrsmessung vor der Umfrage (einstimmig)
    • Verkehrsberuhigung als Teil des Dorfentwicklungskonzepts (einstimmig)
    • Löcher, die für Verkehrsberuhigung im Flürchen gebohrt wurden, sollen Gemeindearbeiter schließen vor dem Winter
Grillhütte
  • Status
    • Wird noch vermietet, aber Sanitäreinrichtungen dürfen nicht benutzt werden (nicht an öffentlichem Abwasser angeschlossen), keine Waschgelegenheiten.
    • Sanitäranlagen der Tennisanlagen wären nutzbar, aber Weg in Dunkelheit nicht ausgeleuchtet (Unfallgefahr).
    • Rückwand in desolatem Zustand. Dach ist undicht.
    • Innenliegender Kamin darf nicht mehr benutzt werden, weil keine Frischluftzufuhr gewährleistet.  (Erstickungsgefahr)
    • ca. 20 Mal dieses Jahr vermietet (von April bis September/Oktober)
    • Elektroinstallation nicht als Dauerlösung geeignet (Gefahrenpotential)
    • Variante
      • 20.000€ geschätzt für Umbau
      • Dach muss erneuert werden ca. 10.000€
      • Anschluss an Kanal geschätzt 5.000€
        • 90m , 60cm Gefälle (eigentlich zu wenig)
    • Wenn, dann im Haushaltsplan 2015 Einplanung möglich (nicht vor Januar 2015)
  • Vorschlag
    • Ins Dorfentwicklungskonzept aufnehmen für ganzheitliche Lösung (einstimmig)
    • Grillhütte nicht mehr vermieten bis auf weiteres (einstimmig)
Dorfentwicklung
  • Letztes Jahr auf Antrag der SPD im Gemeinderat Dorfentwicklungskonzept für Beßlich mit Bürgerbeteiligung an Ortsbeirat übertragen
  • Vorschlag
    • Uni Trier einbinden - Konzept erstellen lassen, Ist-Analyse, Lebensgewohnheiten, Mängel
    • Arbeitskreis
    • Kontaktaufnahme mit Uni (einstimmig)
Straßenbaumaßnahme Talstraße
  • Absackung/Unterspülung im Bereich Bachlauf
  • Befürwortung (einstimmig)
  • Beschluss muss vom Gemeinderat erfolgen (3.9.2014)
Anfragen
  • keine
Unterbrechung für Einwohnerfragen
  • Bürgerversammlung
    • Pro Quartal eine als Zielsetzung

Donnerstag, 10. Juli 2014

DSL Ausbau der Gemeinde Newel - weitere Planung

Die Planung des DSL Ausbaus der Gemeinde Newel ist nun schon weit fortgeschritten. In Beßlich und Lorich sollten die ersten Arbeiten schon im Gange sein. Wie ich hörte, wurde dort schon am Kabelverzweiger gearbeitet. Aber auch in Newel und Butzweiler geht es bald los.
Für Beßlich und Lorich ist laut Telekom der Anschluss spätestens im Oktober für alle Haushalte verfügbar. Mit etwas Glück geht es vielleicht sogar schneller.

Für Newel und Butzweiler liegen der Gemeinde nun die Pläne und die weitere Zeitplanung vor. Diese sieht wie folgt aus:
  • In Newel werden 3 Kabelverzweiger zu Outdoor DSLAM ausgebaut. Diese stehen dann am gleichen Platz, sind aber ungefähr doppelt so breit, um die neue Hardware aufzunehmen. Jeder Outdoor DSLAM wird dann über Glasfaser angebunden werden.
  • In Butzweiler werden 4 Kabelverzweiger auf gleiche Weise ausgebaut.
Die Glasfaserleitungen werden von der Telekom fast ausschließlich unter Bürgersteigen oder in Straßengräben verlegt. Die notwendigen Erdarbeiten werden also gering sein.

Die Arbeiten in Newel und Butzweiler sind von der Telekom für August bis November geplant. Wenn das Wetter uns also keinen Strich durch die Rechnung macht und sonst alles glatt läuft, könnte es vielleicht ein digitales Weihnachtsgeschenk geben. Spätestens ausgebaut werden muss von der Telekom bis Februar 2015.

Montag, 28. April 2014

CDU Wahlflyer in Newel ... fremde Federn...

Heute haben sicher einige den Wahlflyer der CDU Newel im Briefkasten gehabt. "Bürgernah", "offen", "zukunftsorientiert". Da bleibt mir die Spucke weg. Als wir für DSL gekämpft haben, da haben wir genau das Gegenteil erlebt. Erst nachdem wir über 200 Unterschriften vorgelegt haben und die Presse einbezogen haben, haben die werten Volksvertreter der CDU hier in der Gemeinde angefangen zu verstehen, dass "Internet" doch nicht vorhanden ist und tatsächlich Bedarf besteht.
Auf Seite 2 des Flyers wird doch tatsächlich als umgesetzte Maßnahme die DSL-Verfügbarkeit bis Anfang 2015 in der gesamten Gemeinde erwähnt. Sorry, liebe CDU, aber diese Federn gehören nicht Euch! Die DSL-Verfügbarkeit wurde gegen den Widerstand der CDU-Fraktion durchgesetzt, insbesondere gegen die starke Ablehnung unserer Bemühungen durch den Herrn Bürgermeister.
Ich hoffe mal, dass nicht zu viele sich hier einen Bären aufbinden lassen!

Mittwoch, 23. April 2014

SPD Newel mit eigener Facebookseite

Bei der nächsten Gemeinderatswahl treten zwei Aktive der Breitbandinitiative, Volker Brunke und ich, auf der Liste der SPD für die Gemeinde- und Ortsbeiräte an. Soweit ich weiss, ist bisher noch keine Partei aus Newel auf Facebook vertreten. Die SPD hat hier nun einen ersten Schritt in Richtung direkt Bürgerinformation und Bürgerbeteiligung gemacht und eine Seite in Facebook angelegt. Ziel dieser Seite ist ein aktiver Dialog mit dem Bürger und eine direkte Information aus den Räten.
Das ganze ist noch im Aufbau, aber ich erlaube mir trotzdem, die Seite hier schonmal zu teilen. Wäre toll, wenn sie der ein oder andere liked und weiterverteilt. So können wir es vielleicht schaffen, einen direkten Draht in die Räte aufzubauen.
Zur Information: Ich bin nicht Mitglied in der SPD und habe die Seite nicht erstellt. Kann aber Hinweise und Verbesserungswünsche gerne direkt weiterleiten. Ansonsten einfach diese Gruppe hier gerne etwas aktiver für Diskussionen nutzen.

Montag, 17. Februar 2014

Vertrag mit Telekom unterzeichnet

Heute hat die Gemeinde Newel, vertreten durch unseren Herrn Bürgermeister, den Vertrag zur Breitbandversorgung der Gemeinde Newel (Ortsteile Butzweiler und Newel) mit der Telekom unterzeichnet. Nun hat die Telekom bis zu 12 Monate Zeit, um uns alle anzuschliessen. Ich schätze, dass es im dritten oder vierten Quartal soweit sein dürfte.
Die Ortsteile Beßlich und Lorich werden, wie schon bekannt, über Trier versorgt und werden somit voraussichtlich vor den anderen Ortsteilen angeschlossen sein.
Die geschätzte Bandbreite, mit der wir alle versorgt werden, wird bei 50 MBits in den meisten Haushalten liegen.

Ich bin froh, dass dieses Thema damit endlich einen versöhnlichen Abschluss gefunden hat. Die Gemeinde hätte das aber schon einige Jahre früher haben können, wenn sie denn nur gewollt hätte.
Vielen Dank an alle, die die Breitbandinitiative unterstützt haben!